Freifunk in der Burgstadt

Freifunk Altena

Der Freifunk Märkischer Kreis unterstützt eine Initiative zum Aufbau eines freien WLAN Netzes in Altena.

Ziel ist es den Touristen und Anwohnern in Altena in Ihre Stadt zumindest Punktuell (in der Anfangsphase) einen kostenlosen -werbefreien - Zugang zum Internet zu ermöglichen.

Ob in Ihrer Stammkneipe - vor Sehenswürdigkeiten - im Restaurant - möglicherweise im Rathaus oder im Wartezimmer ihres Arztes. An vielen Punkten im Märkischen Kreis und in Altena steht schon ein Router der Freifunker.

 

Was ist Freifunk?

Freifunk ist ein von Bürgern für Bürger betriebenes funkbasiertes Computernetzwerk (WLAN). Ziel ist es, eine möglichst hohe Flächendeckung zu erreichen und damit jeder und jedem überall Zugang zu ermöglichen.
Ganz egal ob im Cafe, beim Einkaufen oder Zuhause: Du hast Empfang mit deinem Handy, Tablet oder Computer und das ganz ohne ständige Kosten.
Über die Stadt verteilt bauen Freiwillige geeignete Router auf, die sich untereinander vernetzen und die Verbindung zwischen Nutzer und Internet herstellen.
Jeder kann mitmachen!

Der Freifunk Rheinland e.V. hat sich zum Ziel gesetzt ein freies WLAN Netzwerk in Bürgerhand aufzubauen. Freies WLAN bedeutet rund um die Uhr kosten- und werbefreies Internet.
In unseren Nachbarstädten Menden und Unna gibt es bereits ein kostenloses WLAN, welches allerdings dank Zwangsregistrierung per Mobiltelefon alles andere als frei ist. Ist diese Hürde genommen gibt es nur magere 30 Minuten Internet anstatt unbegrenztem Zugang.
Das es auch anders geht zeigen Städte wie Soest, Arnsberg, Meinerzhagen, Kierspe oder Neuenrade, dort wird ein Freies WLAN von den Bürgern und Geschäftsleuten selbst aufgestellt. Leuchtturmprojekt im Märkischen Kreis ist Iserlohn, dort wächst das Freifunknetz durch den Sponsor Stadtwerke Iserlohn gewaltig. Die Federführung hat dort der Chaostreff Iserlohn, die uns auch in Altena mit Rat und Tat zur Seite stehen. Der Freifunk Rheinland e.V. stellt dafür die notwendige Software und Infrastruktur zur Verfügung.

Die Vision von Freifunk ist die Verbreitung freier Netzwerke, die Demokratisierung der Kommunikationsmedien und die Förderung lokaler Sozialstrukturen. Durch die Vernetzung ganzer Stadtteile wollen wir der digitalen Spaltung entgegenwirken und freie unabhängige Netzwerkstrukturen aufbauen. Konkret hat sich Freifunk zum Ziel gesetzt, offene WLAN-Netze einzurichten und diese miteinander zu verbinden. Dies ermöglicht einen freien Datenverkehr “durch die Luft” in der ganze Stadt innerhalb des Freifunk-Netzes. Freifunk ist somit eine offene nicht-kommerzielle hierarchielose Initiative

Mitmachen

Du brauchst keine besonderen technischen Kenntnisse, mitmachen ist sehr einfach und sehr vielfältig. Werde ein Teil des Netzwerkes, indem du bei dir im Haus oder in deinem Cafe/Kneipe einen Freifunk-Knoten aufstellst. Die Kosten für einen Router betragen einmalig 50€ für die von uns jetzt immer eingesetzten Leistungsstärkeren Router. Die Ersten Router im Innenstadtbereich hat der MSC Altena gesponsort. Der monatliche Stromverbrauch der Router liegt nebenbei bei unter 50 Cent.
Sprich mit deinem Freundeskreis, Geschäftspartnern und allen Menschen die dich umgeben und verbreite einfach die Idee von Freifunk. Du kannst dir einen fertig eingerichteten Router bei uns abholen und musst ihn nur noch an eine freie Steckdose anschließen. Das erledigen auch, wenn es schwieriger sein sollte unsere ehrenamtlichen Helfer. Du kannst auch Förderer werden, indem Du spendest oder Infrastruktur zur Verfügung stellst.

 

**********

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle auch bei Christian Berndt von Optik Berndt für seine tolle Unterstützung in Sachen Freifunk für die Innenstadt.

Sponsoren sind / waren auch:

die Altenaer Baugesellschaft, sie hat Kosten für einige Router übernommen.


Als größeres Projekt hat die Provinzial Agentur am Bahnhof die kompletten Kosten für diesen Standort übernommen, so das nun auch der Bahnsteig und die Bushaltestellen am Bahnhof mit Freifunk versorgt sind.

 


Die Volksbank im Märkischen Kreis eG hat dankenswerterweise auch Server /Hardwarekosten übernommen.

Der MSC Altena - ein Unterstützer des Freifunks in Altena der ersten Stunde

und nicht zuletzt die Stadt Altena mit ihrem Bürgermeister Herrn Dr. Hollstein, der auch immer ein offenes Ohr für uns Freifunker hat und uns nach Kräften unterstützt.

Danke auch an die hier ungenannten Spender von Routern, Zugangspunkten und Bandbreite.

**********


Da es langsam ein wenig stressig für mich wurde, freut es mich sehr, daß unser Technikteam nun aus mehreren Personen besteht und ich so unterstützt werde. Momentan kümmern sich :
Heike Kern
Detlev Seeger
Frank Stars
Christian Berndt
Klaus Bergfeld
Bernd Kern
um die Freifunk Technik in Altena.
Mit Rat und Tat steht uns  aber auch weiterhin die Chaos Consulting e.V.  aus Iserlohn zur Seite. Diese tolle Truppe treibt das Freifunkprojekt im Märkischen Kreis voran.

Fragen?

Ist Dein Interesse geweckt? Du hast Fragen oder möchtest auch einen Freifunk Router? Schreib uns einfach eine Mail an info@freifunk-altena.de  oder ruf uns an:
Bernd Kern 01717464571

Unser Netz in Altena

Unser Netz wächst ständig und besteht aktuell aus über 80 Knoten  .
Die bereits vorhandenen Standorte sind auf der folgenden Karte verzeichnet. Wenn es in Deiner Umgebung schon Freifunk Standorte gibt, dann kannst du einfach einen Router aufstellen und Freifunk nutzen. Wenn es noch keinen Freifunk Knoten in deiner Nachbarschaft gibt, dann sei der Erste!

Karte Altena

Diese Router sind schon auf den schnelleren eigenen Altenaer Servern (Supernotes) aufgeschaltet. Dort sind noch nicht alle Altenaer Knoten sichtbar, da noch einige ältere mit der älteren Firmware laufen. Aber nach und nach werden auch sie "umziehen"

Auch andere Städte im MK bauen unter Federführung des Chaos Consulting e.V. ein Freifunknetz auf:

so sieht es momentan im Märkischen Kreis aus.

 

man findet uns auch in Facebook